Die Revisionskommission

Die Revisionskommission ist zuständig für die Behandlung von Beschwerden zum Verfahrensablauf oder Einsprüchen der Hochschulen zu Entscheidungen über ihre Verfahren. Dies betrifft Entscheidungen der ZEvA-Kommission (ZEKo) über Programm- und Systemakkreditierungsverfahren sowie über Akkreditierungsverfahren im Ausland und Qualitätsaudits an den österreichischen Fachhochschulen und über Zertifizierungen.

Beschwerden sind spätestens einen Monat nach der Entscheidung an die ZEvA zu richten. Die Revisionskommission formuliert eine Einschätzung der Beschwerde und einen Beschlussvorschlag für die ZEKo. Die abschließende Entscheidung trifft wiederum die ZEKo.

Die Revisionskommission wird auf Vorschlag der wissenschaftlichen Leitung von der ZEKo bestellt. Sie setzt sich aus Hochschullehrern/‑innen zusammen, die in den qualitätssichernden Verfahren der ZEvA langjährige Erfahrung haben und nicht selber als Gutachter/‑innen oder Kommissionsmitglieder an der Entscheidung über die Verfahren beteiligt sind. Die momentanen Mitglieder der Revisionskommission sind:

Prof. Dr. Jürgen Schlaeger
Humboldt-Universität Berlin

Prof. Dr. Olaf Harder
Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Prof. Dr. Heinz-Jürgen Scheibe
Hochschule Bremerhaven

Prof. Dr. Peter Knorr
Hochschule Flensburg

N.N.