« zurück zum Suchergebnis

Berufliche Bildung Mechatronik

Master, Hochschule Offenburg

Fach Berufliche Bildung Mechatronik
Abschluss Master of Science (M.Sc.)
Studiendauer 3 Semester
Studienform Vollzeit
Hochschule Hochschule Offenburg
Fakultät/Fachbereich Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik und Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Kontakt Prof. Dr.-Ing. Stefan Hensel

Hochschule Offenburg
Badstraße 24
77652 Offenburg
Germany


0781-2054697

stefan.hensel@hs-offenburg.de

www.hs-offenburg.de

(Re-) Akkreditiert durch Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)
Erstakkreditierung am 19.05.2008
Reakkreditierung am 10.07.2012, 22.11.2018
Akkreditierung bis 31.08.2026
Aufnahme des Studienbetriebs
Auflagen Auflage(n) erfüllt
Profil Der dreisemestrige Master-Studiengang „Berufliche Bildung Mechatronik“ qualifiziert zielgerichtet zur Zulassung zum Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des höheren Schuldienstes an beruflichen Schulen ebenso wie zu einem Berufseinstieg in den Bereich des betrieblichen Bildungs- und Personalwesens in leitenden Positionen sowie entsprechenden Tätigkeiten in beruflicher Aus- und Weiterbildung im Bereich der Mechatronik.

In den ersten zwei Semestern vertiefen die Studierenden die erste und zweite berufliche Fachrichtung, diese sind je nach Schwerpunktbildung im vorausgehenden Bachelor-Studiengang „Fertigungstechnik“ oder „System- und Informationstechnik“, und bauen ihre berufspädagogischen und fachdidaktischen Kompetenzen aus. Im letzten Semester des Master- Studiengangs macht die Master-Thesis den Schwerpunkt des Semesters aus. Zusätzlich werden Module aus dem Bereich Berufsbildungsforschung und der Weiterbildung belegt.

Die einzelnen Fachgebiete teilen sich den Zeitaufwand in Leistungspunkten über das gesamte konsekutive Bachelor- und Masterstudium etwa nach diesem Schlüssel auf:
Erste berufliche Fachrichtung: 124 CP
Zweite berufliche Fachrichtung: 64 CP
Berufspädagogik/Fachdidaktik: 78 CP
Thesis: 34 CP

Absolventen des Master-Programms „Berufliche Bildung Mechatronik“ bieten sich folgende Perspektiven:
1. Einstieg in den Vorbereitungsdienst „Höheres Lehramt an beruflichen Schulen“,
2. Berufseinstieg: Betriebliches Bildungswesen in leitenden Positionen,
3. Berufseinstieg: Berufliche Weiterbildung in öffentlicher und privater Trägerschaft,
4. Berufseinstieg: Bildungsverwaltung, Bildungsmanagement und Bildungspolitik oder
5. Promotion in den Erziehungswissenschaften.
Zusammenfassende Bewertung durch die Agentur Siehe den angehängten Bewertungsbericht
Dateien Akkreditierungsbericht.pdf
Gutachter - Herr Professor Dr. Dieter Baums, Technische Hochschule Mittelhessen, Friedberg,
- Herr Professor Dr. Ernst-Erich Doberkat, ehem. Universität Dortmund,
- Herr Prof. Dr. Matthias Schnöll, HS Anhalt
- Herr Professor Dr. Klaus Rütters, Universität Hannover,
- Herr Professor Dr. Christian Müller, Westfälische Wilhelms-Universität Münster,
- Herr Professor Dr.-Ing. Achim Loewen, HAWK Göttingen,
- Herr Guido Mandorf, Siemens AG, (Vertretung der beruflichen Praxis)
- Herr Andre Vespermann, Universität Hildesheim (Vertretung der Studierenden)
konsekutiv, nicht-konsekutiv, weiterbildend konsekutiv
Teil eines Mehrfachstudiengangs nein