Die Revisionskommision

Die Revisionskommission ist zuständig für die Behandlung von Beschwerden oder Einsprüchen der Hochschulen zu Entscheidungen über ihre Verfahren. Dies betrifft Entscheidungen der Ständigen Akkreditierungskommission (SAK) über Programm- und Systemakkreditierungsverfahren, Entscheidungen der Kommission für Internationale Angelegenheiten (KIA) über Akkreditierungsverfahren im Ausland und Qualitätsaudits an den österreichischen Fachhochschulen sowie Entscheidungen des Stiftungsvorstandes über Zertifizierungen.

Beschwerden sind spätestens einen Monat nach der Entscheidung an die ZEvA zu richten. Die Revisionskommission formuliert eine Einschätzung der Beschwerde und einen Beschlussvorschlag für das jeweils zuständige Gremium. Für nationale Akkreditierungen entscheidet abschließend die SAK, für internationale Auditierungs- und Akkreditierungsverfahren die KIA und für Zertifizierung der Stiftungsvorstand nach Absprache mit dem beratenden Zertifizierungsausschuss.

Die Revisionskommission wird auf Vorschlag der wissenschaftlichen Leitung von der SAK bestellt. Sie setzt sich aus Hochschullehrern/‑innen zusammen, die in den qualitätssichernden Verfahren der ZEvA langjährige Erfahrung haben und nicht selber als Gutachter/‑innen oder Kommissionsmitglieder an der Entscheidung über die Verfahren beteiligt sind. Die momentanen Mitglieder der Revisionskommission sind:

Prof. Dr. Peter Hertel
Universität Osnabrück

Prof. Dr. Liselotte Glage
Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover

Prof. Dr. Heinz-Jürgen Scheibe
Hochschule Bremerhaven

Prof. Dr. Peter Knorr
Hochschule Flensburg

Prof. Dr. Heike Faßbender
Technische Universität Braunschweig