Kommission für Internationale Angelegenheiten

In den letzten Jahren hat die ZEvA ihre internationalen Aktivitäten kontinuierlich ausgeweitet. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, wurde daher im Jahr 2013 die Kommission für Internationale Angelegenheiten (KIA) als zusätzliches Organ der ZEvA ins Leben gerufen.

In diesem Gremium sind Hochschullehrer/-innen sowie Vertreter/-innen der beruflichen Praxis und der Studierenden aus dem In- und Ausland versammelt. Der Wissenschaftliche Leiter der ZEvA fungiert als Vorsitzender der Kommission. Der Geschäftsführer gehört dem Gremium mit beratender Stimme an.

Zu den Aufgaben der KIA gehören die abschließende Entscheidung in allen internationalen Akkreditierungs- und Zertifizierungsverfahren sowie die Einsetzung der Gutachtergruppen. Weiterhin beraten die Kommissionsmitglieder die ZEvA-Geschäftsstelle bei der Weiterentwicklung der externen Qualitätssicherungsverfahren und bei der Erstellung von Richtlinien und Leitfäden.

Die KIA tagt anlassbezogen etwa 2-4 Mal pro Jahr.

Derzeit setzt sich die Kommission aus den folgenden Personen zusammen:

  • Prof. Dr. Madalena Pires da Fonseca
    Agência de Avaliação e Acreditação do Ensino Superior
    (Agency for Assessment and Accreditation of Higher Education - A3ES
    Secretary General
  • Prof. Dr. Vincent Houben
    Humboldt-Universität zu Berlin
    Philosophische Fakultät III, Institut für Asien- und Afrikawissenschaften
  • Prof. Dr. Jürgen Schlaeger
    Humboldt-Universität zu Berlin, Centre for British Studies
  • Prof. Dr. Ulrich Schöler (Vertreter der Berufspraxis)
    Deutscher Bundestag
    Abteilung Wissenschaft und Außenbeziehungen
  • Prof. Dr. Ralf Wandelt
    Jade Hochschule, Fachbereich Seefahrt
  • Frau Tinja Zerzer (Studierendenvertreterin)
    European Students‘ Union, Executive Committee