Kontakt

Jürgen Harnisch
harnisch@zeva.org
Tel.: (0511) 54355-706

Duale Studienkonzepte

Gemeinsam mit 11 niedersächsischen Hochschulen und Berufsakademien führt die ZEvA ein Verfahren zur Evaluation dualer Studienkonzepte durch.

In einem ersten Verfahrensschritt hat die ZEvA mit Unterstützung einer Expertengruppe einen Merkmalskatalog zur Definition dualer Studienkonzepte erstellt und mit den beteiligten Akademien/Hochschulen abgestimmt. Dieser Katalog dient zur Bewertung der Qualität dualer Studienkonzepte hinsichtlich des Beitrags zum Kompetenzerwerb. Hierbei steht die Theorie-Praxis-Verzahnung im Fokus, die neben der Abstimmung der beiden Lernorte und deren Beiträge zum Kompetenzerwerb auch das theorie- und praxisbasierte Lernen an den Lernorten umfasst.

Der Merkmalskatalog bildete die Basis eines Leitfadens, anhand dessen die Akademien/Hochschulen in einem zweiten Schritt des Verfahrens bis zum November 2014 einen Selbstbericht erstellt haben, der primär die Konzepte der Theorie-Praxis-Verzahnung ihrer dualen Studiengänge beschreibt.

Die Selbstberichte wurden der Expertengruppe zur Verfügung gestellt und dienten als Grundlage für die Gespräche mit den Vertreter(inne)n der Hochschulen/Berufsakademien und ihrer Partnerbetriebe im Januar und Februar 2015.

Auf der Abschlusstagung am 24.11.2015 wurden am Vormittag die wichtigsten Ergebnisse des Evaluationsverfahrens durch die Mitglieder der Expertengruppe vorgestellt und mit den Tagungsteilnehmer(inne)n diskutiert.

Zu den Themen können Sie auch die Vortragsfolien einsehen (pdf-Dateien):

Nachmittags lag der Fokus der Diskussionen und des Erfahrungsaustauschs auf den Themen, zu denen ebenfalls die Vortragsfolien abrufbar sind:

Im Nachgang zur Tagung wurde ein Gesamtbericht erstellt, der das gesamte Evaluationsverfahren, dessen Ergebnisse und die Ergebnisse der Abschlusstagung beschreibt.

Den Bericht können Sie HIER als pdf-Datei herunterladen.